Neues Angebot: offene Hebammensprechstunde in Freiburg

Liebe Schwangeren, liebe Wöchnerinnen, liebe (werdende) Eltern!

 

Mit Freude möchten wir Sie darüber informieren, dass seit 11.10.2021 ein neues Angebot der Stadt Freiburg für die Versorgung mit Hebammenhilfe „geboren“ wurde.

Die offene Hebammensprechstunde spricht alle in Freiburg wohnenden Frauen und (werdende) Eltern an, vorzugsweise diejenigen, die keine Hebammenbetreuung gefunden haben. Sie ist ein Angebot im Rahmen des Bund-Länder-Aktionsprogramms ‚Aufholen nach Corona‘.

 

Die Sprechstunde findet statt:

> Montag von 09:30 – 10:30 Uhr – Hebamme Gerda Weiser

> Donnerstag von 12:30 – 13:30 Uhr – Hebamme Julia Pastak

in den Räumlichkeiten des Kompetenzzentrums Frühe Hilfen der Stadt Freiburg, am Fahnenbergplatz 4, in 79098 Freiburg.

 

Diese Sprechstunde ist ein offenes Angebot, eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

 

Bitte denken Sie beim Besuch der Sprechstunde unbedingt auch daran, immer nachfolgendes mitzubringen:

> Ihren Mutterpass und evtl. sonstige dazugehörige Unterlagen

> (falls Sie bereits geboren haben) das gelbe Kinderuntersuchungsheft

> Ihre Gesundheitskarte (Krankenkassenversichertenkarte).

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Gerda Weiser

1.Vorsitzende

Hebammenkreisverband Freiburg| Breisgau-Hochschwarzwald| Emmendingen


2020 war „Jahr der Pflegenden und Hebammen“

Der Exekutivrat (Executive Board) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am 24.5.2019 das Jahr 2020 als „Jahr der Pflegenden und Hebammen“ ausgerufen.

Aus Anlass des 200-sten Geburtstages von Florence Nightingale, einer Pionierin der modernen Krankenpflege, hat sich die WHO erstmals dazu entschlossen, die Bedeutung dieser beiden Berufe – der Pflegenden und Hebammen – für die Gesundheit der Weltbevölkerung hervorzuheben. Florence Nightingale war eine britische Krankenschwester, Statistikerin, Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege und bedeutende Reformerin des Sanitätswesens.

Ziel der WHO ist es auch, den Zustand und die Folgen des bestehenden und drohenden Mangels an Pflegefachpersonal und Hebammen darzustellen und bewusst zu machen, sowie ihn mit geeigneten Maßnahmen zu bekämpfen.

https://nurse.org/articles/2020-the-year-of-the-nurse-and-midwife/2b6d9174-523c-4ef4-9d5f-db8f5edda19f

 

frida_unterseite

Foto: DHV